GMSEvents 


 

 

 

Hans-Eisenmann-Zentrum (HEZ) (Quelle: C. Becker)

 

 

Die 30. Jahrestagung der Gesellschaft für Mineralstoffe und Spurenelemente findet in diesem Jahr zum Thema „Interaktionen von Spurenelementen – Untersuchungen am Tiermodell“ in der Universitätsstadt Freising statt. Freising liegt ca. 30 km nördlich von München in unmittelbarer Nähe des Flughafens München.

Neben einzigartigen Sehenswürdigkeiten wie dem Freisinger Dom auf dem Domberg und der ältesten, noch existierenden Brauerei der Welt (Gründungsjahr 1040) eingebettet in das ehemalige Kloster Weihenstephan, beherbergt Freising das Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW) für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, welches Teil der Technischen Universität München ist. Besonderheit des Wissenschaftscampus Weihenstephan ist die ausgeprägte interdisziplinäre Zusammenarbeit im Life Science Sektor, welche eine Erforschung von Nahrungsmitteln, Rohstoffen und Lebewesen ermöglicht. Trumpfkarte des Wissenschaftszentrums Weihenstephan ist die enge Vernetzung verschiedenster Forschungsdisziplinen von biowissenschaftlichen Grundlagen bis hin zur angewandten Agrarwissenschaft.

Das Thema der diesjährigen Tagung „Interaktionen von Spurenelementen – Untersuchungen am Tiermodell“ fügt sich genau in die Forschungsschwerpunkte des WZW ein. Ziel der Tagung soll es sein, neueste Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung zu Spurenelementinteraktionen darzulegen und deren Untersuchung und Verifizierung an Labortieren, sowie an landwirtschaftlichen Nutztieren zu präsentieren.

 

Wir freuen uns sehr, folgende Sprecher zur 30. Jahrestagung der GMS ankündigen zu dürfen:

 

· Prof. Dr. Jerry Spears (Department of Animal Science, College of Agriculture and Life Sciences, North Carolina State University)

 

· Prof. Dr. Jürgen Zentek (Institut für Tierernährung, Freie Universität Berlin)

 

· Dr. Esther Humann-Ziehank (Stiftung Tierärtzliche Hochschule Hannover)

· Katharina Fernsebner (Research Unit Analytical BioGeoChemistry, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Helmholtz Zentrum München) 

 

· Prof. Dr. Ulrich Schweizer (Institut für Biochemie und Molekularbiologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) 

 

· Dr. Claudia Kiermayer (Abteilung für Vergleichende Medizin, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Helmholtz Zentrum München) 

 

· Prof. Dr. Dirk Schaumlöffel (Université de Pau et des Pays de l'Adour/CNRS)

 

 

 

Die 30. Jahrestagung der GMS wird in den Räumen des 2013 neu errichteten Zentralinstituts für Agrarwissenschaft, dem Hans-Eisenmann-Zentrum (HEZ), zu Gast sein. Die Aufgabe des Zentralinstituts ist es, den inter- und transdisziplinären sowie systemwissenschaftlichen Charakter der Agrarwissenschaft am Standort Weihenstephan weiterzuentwickeln. Darüber hinaus fördert das Zentralinstitut den Kontakt zur agrarwirtschaftlichen Praxis.

Zusätzlich möchten wir Sie gerne auf den im Vorfeld der Tagung stattfindenden Workshop mit dem Thema „Den Elementen auf der sicheren Spur – Methoden und Qualitätssicherung in der Spurenelementforschung aufmerksam machen. Nähere Informationen finden Sie hier auf der Homepage der GMS.

Wir freuen uns sehr, Sie vom 09.-11. Oktober 2014 in Freising begrüßen zu dürfen!

Das Organisationsteam der 30. Jahrestagung der GMS,

Dr. Christiane Becker und Prof. Wilhelm Windisch